Ein Ohrenschmaus mit Spassfaktor 10!

"Jazz wäscht den Staub des Alltags weg!"              (Art Blakey, amerikanischer Jazz-Drummer 1919 - 1990)

Idee und Entstehung

Im Jahre 2013 machten sich die Berner Jazzmusiker Kurt Brunner (tp), Roland Wüthrich (b) und Urs Lehmann (d) daran, eine neue Form zur Verbreitung und Erhaltung des traditionellen Jazz zu finden. Nicht eine Band soll es sein, vielmehr ein Pool versierter Jazzmusiker, woraus die jeweilig gewünschten Formationen gebildet werden können. Der Jazz soll so gespielt werden, wie er seinerzeit in den amerikanischen Südstaaten entstanden ist: spontan, improvisiert, frech, fröhlich und vor allem publikumsgerecht. Die Idee JazzSelection war somit geboren.

 

Keine Konserven sondern „Frischware“

Seither sind weit über hundert Auftritte im In- und Ausland im wahrsten Sinne des Wortes über die Bühne gegangen. Nicht Musik in Konservenform ist das Ziel, keine kopierten Rezepte, sondern „Frischware“, hier und jetzt zubereitet. Nur so entsteht echter „Groove“ wie damals in den Strassen von New Orleans!

 

Bandgrösse und Programm sind variabel

Vom smarten Quartett bis zum voluminösen Septett: die ausgewählten Musiker begeistern Ihr Publikum mit bekannten Jazz-Standards an Matinees, Apéros, Familienfesten, Firmenanlässen oder auch an abendfüllenden Konzerten. Ob New Orleans, Blues, Dixieland, Swing, Rhythm’n’Blues oder Latin, es ist von allem etwas dabei. JazzSelection ist es wichtig, den Jazz in bester Qualität und vor allem mit viel Herz, Spontanität und grosser Freude vorzutragen. Dabei entsteht eine fetzige Stimmung, welche sich jeweils in Kürze aufs Publikum überträgt.

 

Special Guests

Um ganz spezielle Leckerbissen anzubieten, ist JazzSelection immer wieder bestrebt,  mit  sogenannten Special Guests aufzutreten. So können auf Wunsch folgende Sänger oder Sängerinnen mitgebucht werden:

Kent Stetler (CAN): Von Swing bis Latin, z.B. mit Songs von Frank Sinatra - ein Entertainer "par excellence"!
Tommie Harris (USA): Als Member der "Alabama Jazz Hall Of Fame" kommt der Jazz direkt aus seinem Herzen!
Bernita Bush (USA/CH): Die Jazz-Lady aus Amerika ist von der Schweizer Jazz-Szene nicht mehr wegzudenken!
Brigitte Wullimann (CH): Ihre ausdrucksstarke Stimme ist ihr Kapital, sie hat den Jazz und Swing einfach im Blut!

 

Ihr Anlass

Für einen Auftritt von JazzSelection bedingt es lediglich einen gewieften Auftraggeber, ein begeisterungsfähiges Publikum, ein variables Budget (der Kunde bestimmt die jeweilige Bandgrösse), einen Platz von ca. 3 x 5 Meter sowie einen nahen 220 V-Stromanschluss. Die Verstärkung wird individuell der Grösse des Anlasses angepasst. Es ist bei jedem Auftritt das generelle Ziel der Musiker, einen natürlichen, angenehmen und unverfälschten Klang zu erzeugen.

                                         Danach heisst es dann schon bald:  „a one - a two - a one - two - three - four……“